Alles hat zwei Seiten

tequila-1024x393

Mir war lange Zeit, genau genommen ca. 3 Jahre, nicht wirklich klar wie ich am besten weitermachen sollte. Mit der aktiven oder der nicht aktiven Seite? Doch nun habe ich es entschieden. Ich mache so weiter, wie es sich in erster Linie für mich gut anfühlt. Und das hat nichts mit der Komfortzone, die man nicht verlassen möchte, zu tun. Sondern etwas damit, dass ich gelernt habe auf meine innere Stimme zu hören.

Nun werde ich allerdings nicht versuchen aus mir einen weiblichen Coach zu machen und ich will auch keine Internet-Marketerin im gebräuchlichen Sinn werden. Aber da ich auf beiden Gebieten reichlich theoretische und praktische Erfahrungen habe, fließen diese natürlich in meine Arbeit mit ein. Und mit diesem Hintergrundwissen kann ich viele Coaches und Marketer und ihre Produkten mit gutem Gewissen empfehlen. Genau das tue ich ja schon länger und werde es nun verstärkt tun.

Sehr gern möchte ich das Thema Internet mit seinen vielen Möglichkeiten auch Menschen näher bringen, die sich immer noch nicht damit befassen möchten. Doch dieses Thema wird praktisch von Monat zu Monat wichtiger, denn die Entwicklung schreitet so schnell voran. Und schon jetzt wird man ohne Internetmöglichkeiten zum Teil ausgegrenzt. Und das tut nicht gut.

Wenn man sich einerseits den allergrößten Teil des Tages im Internet bewegt, so wie ich, dann  fällt es schwer sich vorzustellen, dieses Medium tagelang nicht oder gar überhaupt nicht zu benutzen. Doch ich weiß, für viele ist die Technik leider ein rotes Tuch. Denn sie sagen sich stets, dass sie doch wissen, dass sie damit nicht umgehen können. Und – sie haben Recht, sie schaffen es wirklich nicht. Denn mit dieser negativen Affirmation programmieren Sie sich auf Misserfolg.

Wenn Sie sich dagegen genau so beharrlich stets sagen, dass Sie es lernen können und lernen wollen, dann werden Sie es schaffen. Denn so wirksam sind Affirmationen. Natürlich wenn Sie auch fleißig üben. Denn mit Sprüchen allein geschieht leider wirklich nichts. Sie werden sehr stolz auf sich sein und sich sehr freuen wenn Sie sich im Alter noch an die Technik wagen.

Mich würde es sehr freuen, wenn ich in Ihnen Freude und Spaß am Umgang mit dem PC wecken könnte. Denn ein Tablet oder Notebook oder Smartphone bleibt auch dann eine Verbindung zur Außenwelt, wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr nach draußen gehen können und beugt der Einsamkeit vor.

Ferner möchte ich empfehlen das Internet mit seinen vielen positiven Möglichkeiten als Wissensvermittler zu nutzen. Denn auch im Alter ist es wichtig, die grauen Zellen im Gehirn in Bewegung zu halten. Aber das Wissen darüber ist ja schon weit verbreitet. Ich möchte nur hin und wieder ein paar praktische Empfehlungen dafür mitgeben.

Vor allem möchte ich Menschen in der Lebensmitte und aufwärts dazu ermuntern, ihr Leben einmal gründlich unter die Lupe zu nehmen und zu überdenken. Vielleicht bedarf es da einiger kleinen oder auch größeren Kursänderungen, um wirklich zufrieden in die Zukunft zu blicken. Mit Tipps und Empfehlungen möchte ich Ihnen helfen auf einen guten Weg zu kommen.

Zu guter Letzt möchte ich mit neugierig-aktiv-sein.de auch dabei unterstützend wirken, wenn es darum geht, die finanzielle Situation zu verbessern. Auch wieder mit Hinweisen und Empfehlungen, die Ihnen wirklich weiterhelfen können.

 

Bildquelle: © Pixabay.com

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.